Volontärskurs Lokalfunk

Kompaktseminare in Essen

Nachrichten schreiben und sprechen, Interviews führen, Beiträge produzieren, im Selbstfahrerstudio moderieren, Kollegengespräche führen – für Volontäre der NRW-Lokalradios und anderer Radiosender bietet die Medien-Akademie Ruhr im ersten und zweiten Halbjahr 2017 jeweils einen vierwöchigen Kurs an. Die Blockveranstaltungen à 14 Tage vermitteln fundiert und kompakt Wissen für professionelles Arbeiten im privaten Hörfunk. Neben journalistischem Handwerkszeug stehen auch praxisorientierte Einblicke in crossmediales Arbeiten sowie berufsbezogene Softskills auf dem Programm. Außerdem: Expertengespräche mit Medienmachern und eine Exkursion zu Radio NRW.

Ein Trainerteam mit Lokalfunk- und Medienerfahrung leitet den Kurs und behält die Praxis dabei stets im Blick. Die Inhalte und das Programm der Fortbildung wurden in enger Zusammenarbeit mit Chefredakteuren des Lokalfunks geplant. Auf Wunsch und bei Verfügbarkeit kann eine Übernachtung in Essen organisiert werden.

Mit Bildungsscheck buchbar.

Mitarbeiter der NRW-Lokalradios können sich bei der Landesanstalt für Medien NRW über Zuschüsse informieren.

  • 15. – 26.01.2018 und
    18. – 29.06.2018
  • Kerstin Loos, Medien-Akademie Ruhr und Referententeam
  • 2.780 Euro inkl. Mittagimbiss, Selbstfahrerstudio, Laptop-Arbeitsplatz und Konferenzbewirtung,
  • max. 14 Personen

Print

Online

Hörfunk

Fotografie

TV/Webvideo


Volontärsausbildung

Für Tageszeitungen oder Magazine schreiben, Online arbeiten, Interviews live im Radio führen: Dies und mehr können Volontäre in den Feldern Lokalfunk, Zeitschriften, Print/Online und Bild/Multimedia in der Medien-Akademie Ruhr lernen.

Zertifikatsprogramme

Zahlreiche Kurse aus dem Programm ergänzen sich oder bauen aufeinander auf. Sie erlauben so eine intensive Qualifizierung für ein Spezialthema – die Teilnehmer erwerben besondere Kompetenzen für ihre berufliche Praxis. Die Zertifikatsprogramme sind modular aufgebaut. Über einen festgelegten Zeitraum oder frei wählbar absolvieren die Teilnehmer die Kursbausteine und arbeiten sich dabei in verschiedene Themenbereiche ein. Mit der Auswahl der Module können sie auch selbst Schwerpunkte setzen. Je nach individuellem Zeitbudget legen die Teilnehmer fest, in welchem Zeitraum sie das Zertifikatsprogramm absolvieren.

Weitere Inhalte