TV-Moderation

Fernseh-Workshop Aufbaukurs

Dieser Kurs richtet sich an alle, die schon erste Erfahrun- gen vor der Kamera sammeln konnten. Im Aufbaukurs bleibt viel Raum zum Ausprobieren und Experimentieren. Ziel ist es, Routine in den verschiedenen Moderationsab- läufen und im Studio zu gewinnen sowie einen eigenen Moderationsstil zu finden. Außerdem geht es um die Arbeit an der eigenen TV-Personality, um als Moderator authentisch und unverwechselbar zu werden.

Kursinhalte:

  • Magazin-Moderation: Vertiefung und weiteres Training
  • Interviewführung: Anmoderation und Fragetechnik
  • Der Moderator als Marke: Einen eigenen Stil entwickeln
  • Tipps zur Karriereplanung: Wie man aus der TV-Moderation einen Beruf macht
  • Umgang mit Pannen und unvorhergesehenen Situationen vor der Kamera

 

Dieser Kurs wird durch die Landesanstalt für Medien NRW gefördert. Für Mitarbeiter der NRW-Lokalradios reduziert sich dadurch die Kursgebühr auf 240 Euro (feste Mitarbeiter) bzw. 290 Euro (Freie).

DJV- und VZVNRW-Mitglieder erhalten zehn Prozent Rabatt auf die Kursgebühr.

Voraussetzung für die Kursteilnahme ist der Besuch des Grundkurses „TV-Moderation“ oder einer vergleichbaren Fortbildung.

  • 13. November 2017, 10 – 18 Uhr, und
    14. November 2016, 10 – 17 Uhr
  • Ernst-Marcus  Thomas, TV-Moderator und Medientrainer Ulrich Klingel, Ton- und Bildingenieur, Studioleitung Cittadino
  • 540 Euro inkl. TV-Studio, Mittagsimbiss und Konferenzbewirtung, max. 8 Personen, Ort: TV- Studio Cittadino Creative, Düsseldorf
  • Für alle, die sich vor der Kamera erproben möchten
  • Kurs 17 207

Print

Online

Hörfunk

Fotografie

TV & Video


Journalismus

Web-Videos produzieren, Reportagen schreiben, vor dem Mikrofon sprechen: Dies und mehr können Redakteure, freie Journalisten und alle interessierten Medienschaffenden in der Medien-Akademie Ruhr lernen.

Zertifikatsprogramme

Zahlreiche Kurse aus dem Programm ergänzen sich oder bauen aufeinander auf. Sie erlauben so eine intensive Qualifizierung für ein Spezialthema – die Teilnehmer erwerben besondere Kompetenzen für ihre berufliche Praxis. Die Zertifikatsprogramme sind modular aufgebaut. Über einen festgelegten Zeitraum oder frei wählbar absolvieren die Teilnehmer die Kursbausteine und arbeiten sich dabei in verschiedene Themenbereiche ein. Mit der Auswahl der Module können sie auch selbst Schwerpunkte setzen. Je nach individuellem Zeitbudget legen die Teilnehmer fest, in welchem Zeitraum sie das Zertifikatsprogramm absolvieren.

Weitere Inhalte