Schüler erhalten am Girls‘ and Boy’s Day Einblick in die Arbeit der Medien-Akademie Ruhr

Zum Boys‘ and Girls‘ Day haben sich Schüler angeschaut, wie das Team der Medien-Akademie Ruhr arbeitet. Zunächst besuchte die Gruppe am Vormittag unterschiedliche Abteilungen der FUNKE MEDIENGRUPPE und warf einen Blick hinter die Kulissen von Redaktion, Personalabteilung, der Poststelle und weiteren. Auch in der MAR kamen sie bei ihrem Rundgang vorbei.

Anschließend hatten die Schüler unterschiedlicher Jahrgänge die Gelegenheit, für einige Stunden in den Abteilungen mitzuarbeiten. Fedor Hackmann bezog einen Schreibtisch in der MAR.  Der 13-Jährige schrieb einen Beitrag über seine persönliche Mediennutzung:

Meine tägliche Mediennutzung – Wie oft informiere ich mich wirklich?

Von Fedor Hackmann

Aufgrund meiner „Girls‘ & Boys‘ Day“-Stelle sollte ich mich selber fragen, wie oft ich am Tag die Zeitung lese oder mich im Internet über Geschehnisse in der Welt informiere.
Nach längerem Nachdenken kam ich zu folgenden Ergebnissen :

Nachdem ich am Morgen aufgestanden bin, ziehe ich mein Smartphone vom Ladekabel und gehe zum Frühstückstisch. Dort entsperre ich es und kümmere mich um mein ,,Vault“ in dem Spiel ,,Fallout Shelter“.

In diesem Spiel muss man seinen eigenen Atombunker bauen und den obdachlosen Leuten nach mehreren Atombombenexplosionen Obdach bieten. Die Leute kommen automatisch zu diesem ,,Vault“. Man kann sie aufnehmen oder abweisen. Im Vault gibt es Räume und für jeden Raum braucht ein Einwohner einen bestimmten Buchstaben der sieben S.P.E.C.I.A.L-Werte, der für eine bestimmte Eigenschaft steht.

Außerdem kann man von verschiedenen mutierten Kreaturen des Ödlandes (die zerstörte und verstrahlte Außenwelt) angegriffen werden. Neben diesen Funktionen gibt es auch andere zahlreiche, vielseitige und spannende Abenteuer die man erleben kann…
Am Morgen beschäftige ich mich also nicht mit Medien. Sowohl online als auch gedruckt nicht.

Nach der Schule fahre ich zu meiner Oma esse dort, mache die Hausaufgaben und beschäftige mich mit anderen Sachen an meinem Smartphone. Manchmal stoße ich dabei im Internet auf Medien oder auf YouTube auf Newskanäle, welche ihre Zuschauer über Geschehnisse in der Welt informieren. Wenn ich auf so etwas stoße, lese ich mir die Titel kurz durch und bei Interesse lese ich den Beitrag oder schaue mir das Video an. In letzter Zeit werfe ich bei meiner Oma einen Blick in die WAZ und lese mir für mich interessante Artikel durch.

Am Abend gucke ich meistens mit meiner Mutter die Tagesschau vom Ersten Deutschen Fernsehen wobei ich allerdings mit meinem Smartphone spiele oder mit Kopfhörern YouTube schaue. Ab und zu schaue ich dabei auf den Fernseher und schnappe ein paar Begriffe der Ereignisse auf. Die setze ich dann innerlich mit den Videobeiträgen, Interviews oder Bildern der Tagesschau zusammen und entnehme mir so meine Infos aus der Tagesschau.

So bekomme ich mit was in der Welt passiert.

Das ist meine tägliche Nutzung der Medien.

Weitere Inhalte